Glossar Geoportal Kreis Lippe

Interoperabilität
Fähigkeit zur Zusammenarbeit ursprünglich autonomer Systeme. Nach der Definition in der INSPIRE-Richtlinie bezeichnet Interoperabilität „im Falle von Geodatensätzen ihre mögliche Kombination und im Falle von Diensten ihre mögliche Interaktion ohne wiederholtes manuelles Eingreifen und in der Weise, dass das Ergebnis kohärent ist und der Zusatznutzen der Datensätze und Datendienste erhöht wird“.
 
« INSPIRE (Infrastructure for Spatial Information in the European Community)     ISO, ISO-Normen »

Weitere Informationen

Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden.